Elemente des Transitions-Programms

Transitions-Programm

Mit dem Transitions-Programm für Jugendliche mit Behinderung oder chronischen Krankheit entwickeln und gestalten wir einen geregelten Übergang von der pädiatrischen in die Erwachsenen-Medizin & Betreuung.

Um wen geht es?

Das Transitionsprogramm richtet sich an behinderte und chronisch kranke Jugendliche, am Übergang in das Erwachsenenalter, die...

  • durch ihr Gebrechen wesentlich in der selbstständigen Lebensführung eingeschränkt oder/und durch eine geistige Behinderung nicht urteilsfähig sind
  • durch ihre Behinderung ständige Betreuung oder Pflege benötigen
  • auf dauernde medizinische und therapeutische Massnahmen oder Hilfsmittel angewiesen sind
  • eine fortlaufende medizinische Überwachung/Behandlung benötigen
  • aufgrund ihrer Lebenssituation, des Umfeldes, der Angehörigen keine hinreichende Betreuung oder Unterstützung finden.

Diagnosen

Ablauf Elemente

Wir wenden uns an Betroffene mit folgenden Diagnosen:

  1. Geburtsgebrechen des Zentralen, peripheren und autonomen Nervensystems
    • GG 384
      Heredo-degenerative Erkrankungen des Nervensystems (wie Friedreich'sche Ataxie, Leukodystrophien und progrediente Erkrankungen der grauen Substanz, spinale und neurale Muskelatrophien, familiäre Dysautonomie, Analgesia congenita, Rett-Krankheit)
    • GG 384
      Hydrocephalus congenitus
    • GG 381
      Spina bifida
    • GG 387
      Angeborene Epilepsie
    • GG 390
      Angeborene cerebrale Lähmungen (spastisch, dyskinetisch [dyston, choreo-athetoid], ataktisch)
    • GG 397
      Kongenitale Paralysen und Paresen
    • GG 489
      Trisomie 21
    • GG 487
      Hirnsklerose
  2. Geburtsgebrechen / Systemerkrankungen des Skeletts
    • GG 126
      Osteogenesis imperfecta
      Microcephalie
  3. Chronische Krankheiten
    • Juvenile Arthritis
    • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
    • Nierentransplantierte
    • Survivor Kinderkrebs
    • Asthma bronchiale
  4. Chronische Krankheiten
    • Autismus
    • ADHS (Schwere Ausprägung)
    • Genetisch bedingte Erkrankungen
    • Autoimmun-Erkrankungen
    • Seltene Krankheiten (nach Abklärung)
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.